Hochzeit planen / Artikel
am 31 Oktober 2019 von Lisa Mandelartz

Hochzeitsplanung | Womit fängt man am besten an?

31 October 2019

Wo fängt man an und was muss alles geregelt werden? Mit unseren Tipps & Tricks wird die Hochzeitsplanung ein Kinderspiel!

Die Hochzeitsplanung ist der wichtigste und umfangreichste Teil im Hinblick auf deinen großen Tag. Aber wann und vor allem wie fängt man eigentlich mit dem Planen der eigenen Traumhochzeit an? Tja, willkommen im Leben einer bride-to-be! Wenn du schon jetzt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst, helfen dir unsere Tipps und Tricks dabei, einen kühlen Kopf zu bewahren. So wird die Hochzeitsplanung ein Kinderspiel!

Wann musst du mit der Hochzeitsplanung beginnen?

Wahrscheinlich haben du und dein Liebster schon haufenweise tolle Ideen für eure Hochzeit, die du natürlich umsetzen möchtest. Das heißt, es gibt eine Menge zu tun. Um dir selbst den Druck zu nehmen, ist es sinnvoll, etwa ein Jahr im Voraus mit der Hochzeitsplanung zu beginnen. So hast du genügend Zeit, alles für deine Traumhochzeit zu regeln.

Tipp: Berücksichtige die fünf W's: Wer, Was, Wo, Warum und Wann? Kümmere dich erst um die gröberen Dinge, bevor du dich mit den kleineren Details befasst. Beginne mit praktischen Dingen, wie dem Budget und der Gästeliste. Dann kannst du von Anfang an deine Wünschen daran orientieren.

Weiterlesen: Zeitplan für eine stressfreie Hochzeitsplanung

1. Hochzeitsbudget festlegen

Das Hochzeitsbudget ist wohl oder übel der wichtigste Teil der Hochzeitsplanung. Denn seien wir mal ehrlich, die Optionen, die weit außerhalb unseres Budgets liegen, fallen schonmal weg. Wie lege ich am besten das Budget fest und was kostet eine Hochzeit eigentlich? Finde gemeinsam mit deinem hubby-to-be heraus, wie viel ihr für welchen Teil der Hochzeit ausgeben wollt und orientiere dich daran.

2. Hochzeitsdatum wählen

Lege als allererstes das Datum für die Hochzeit fest! Wann wollt ihr euch das Ja-Wort geben und sind Freunde und Familie an diesem Tag verfügbar? Die Wahl des Hochzeitsdatums kann manchmal ganz schön kompliziert sein, aber sobald der Termin erstmal feststeht, steht der Hochzeitsplanung nichts mehr im Wege!

Tischdeko für die Hochzeit

3. Gästeliste erstellen

Euren großen Tag wollt ihr mit all euren Liebsten zusammen feiern, aber wie viele und wer genau darf auf die Gästeliste? Das soll gut überlegt sein, denn die Anzahl der Gäste beeinflusst nicht nur die Größe der Hochzeitslocation, sondern auch das Budget. Ein Hochzeitsgast kostet schnell an die hundert Euro pro Person.

Mehr lesen: Gästeliste für die Hochzeit erstellen - Wen lade ich ein?

4. Hochzeitsdienstleister finden

Nachdem die ersten Fragen geklärt sind, ist es an der Zeit, die besten Dienstleister für eure Hochzeit zu finden. Denn ohne Location keine Party, ohne Band keine Atmosphäre und an eine Hochzeit ohne Hochzeitsfotograf ist auch nicht zu denken. Versuche die drei größten Punkte deiner Hochzeitsplanung als allererstes abzuhaken. Aber triff keine voreiligen Entscheidungen und sei zu 100% zufrieden mit deiner Wahl.

Am besten kannst du so früh wie möglich deine perfekte Hochzeitslocation finden, denn zwischen April und September sind die meisten Locations schnell ausgebucht. Auch mit der Suche nach dem perfekten Brautkleid solltest du schon lange im Voraus beginnen, da viele Brautkleider schnell eine Lieferzeit von sechs Monaten haben. Genauso wie die meisten Locations sind auch andere Hochzeitsdienstleister schnell ausgebucht. Hast du einen ganz bestimmten Fotografen im Visier? Schreibe diesen am besten sofort an nachdem das Hochzeitsdatum feststeht. Damit wäre ein weiterer Punkt auf deiner Checkliste abgehakt.

Braut beim Unterschreiben der Trauurkunde

Hochzeitsplanung von Monat zu Monat

Um dir einen Eindruck davon zu geben, welche Aufgaben die gesamte Hochzeitsplanung beinhaltet, haben wir eine kurze Checkliste erstellt.

12 - 6 Monate vor der Hochzeit

  • Das Datum der Hochzeit festlegen
  • Das Budget festlegen
  • Die Location buchen
  • Die Band/ den DJ buchen
  • Den Fotografen und Videografen buchen
  • Die Suche nach dem Brautkleid
  • Hochzeits- und evtl. Gästetransport organisieren
  • Eine Gästeliste erstellen
  • Einen Zeremonienmeister/Trauredner kontaktieren
  • Die Trauzeugen fragen

Das könnte dich auch interessieren: Ein Hochzeitsmotto finden