Der Hochzeitstanz - Beeindruckt eure Gäste mit eurem Eröffnungstanz

2 January 2019

Mit dem Hochzeitstanz eröffnest du offiziell die Hochzeitsfeier! Die schönsten Ideen und Tipps rundum den Eröffnungstanz findest du in diesem Artikel!

Der Hochzeitstanz oder Eröffnungstanz leitet ganz offiziell die Hochzeitsparty ein! Für viele Brautpaare ist dies ein sehr wichtiger und emotionaler Moment der Hochzeit, der aber auch sehr nervenaufreibend sein kann. Schließlich steht ihr zwei im Rampenlicht und müsst auch noch einen Hochzeitstanz aufs Parkett legen. Es gibt euch sicher ein besseres Gefühl, wenn ihr den Tanz vorher einstudiert habt und genau wisst, was auf euch zukommt. In diesem Artikel findest du Infos zu verschiedenen Tänzen und Tipps für einen unvergesslichen Hochzeitstanz!

Euer Hochzeitstanz

Endlich! Nach monatelanger Vorbereitung ist eure Liebe mit einem Kuss und eurem Ja-Wort besiegelt. Ihr seid offiziell verheiratet. Jetzt ist Party angesagt! Diese eröffnet ihr mit einem ganz besonderen Hochzeitsbrauch: dem Hochzeitstanz. Lustig, originell oder emotional - der Eröffnungstanz gibt die Stimmung für die Hochzeitsfeier vor. Deshalb könnt ihr eurem Tanz eine ganz persönliche Note geben, eine Prise Humor mit einfließen lassen und euch von anderen Paaren á la Baby und Johnny von Dirty Dancing inspirieren lassen. 

Eines ist sicher: der Hochzeitstanz muss euch als Paar widerspiegeln und Spaß machen.

Tanzunterricht vor der Hochzeit

Eine gute Vorbereitung ist schon die halbe Miete. Wenn ihr beide nicht die geborenen Tänzer seid, ist es definitiv eine gute Idee, Tanzstunden zu nehmen und eine Choreografie zu lernen. Da dies einige Zeit in Anspruch nehmen kann, solltet ihr damit etwa 5 Monate vor der Hochzeit beginnen. Neben traditionellen Tänzen wie dem Wiener Walzer könnt ihr auch eine heiße Salsa, einen flotten Swing oder einen zeitgenössischen Jazz Dance lernen. Denkt dabei an die Stimmung, die die Musik vorgibt und and Atmosphäre, die ihr auf der Hochzeitsfeier haben wollt.

In euren vollen Terminplaner passen keine regelmäßigen Tanzstunden so lange vor der Hochzeit? Dann kann es durchaus auch ausreichen kurz vor der Hochzeit noch einen einfachen Tanz zu lernen. Dann ist alles noch in eurem Kurzzeitgedächtnis gespeichert. Tanzunterricht klingt schön und gut, aber du hast keine Ahnung, welcher Tanzstil auf eure Hochzeit passt? Nachfolgend haben wir die gängigsten Tanzstile für den Eröffnungstanz kurz beschrieben.

Euer Lied für euren Hochzeitstanz

Ein traditioneller Tanz ist nicht euer Ding? Dann sucht euch euer ganz persönliches Lied aus, das euch an einen bestimmten Moment in eurem gemeinsamen Leben erinnert oder einfach zu euch passt. Bringt dieses mit in die Tanzschule und studiert eine Choreografie zu eurem Lied ein. Good to know: Viele DJs können euch einen Mix von verschiedenen Songs zusammenstellen.

In unserem Branchenbuch findest du Bands und DJs für deine Hochzeit in deiner Nähe!

Tanzstile für euren Eröffnungstanz

1. Langsamer Walzer

Der Langsame Walzer oder Englische Walzer ist ein Tanz im ¾-Takt. Die Schritte des Walzers sind anmutig und geschmeidig und setzen sich in fließenden drehenden Bewegungen fort. Der Walzer ist super romantisch und recht einfach zu lernen. 3 Times A Lady von den Commodores ist ein passendes Lied dafür.  

2. Chachacha

Der Cha-Cha-Cha ist ein Tanz mit vielen kurzen und schnellen Bewegungen. Er wird auch als Katz- und-Maus-Spiel zwischen Mann und Frau bezeichnet. Der aus Kuba stammende Tanzstil ist scharf, frech und unbeschwert. Den Cha-Cha-Cha zu tanzen und zuzuschauen macht Spaß, vorausgesetzt man kann ihn ein bisschen tanzen. Es bracuht etwas Zeit und auch Energie, den Cha-Cha-Cha zu meistern, aber wenn es einmal Klick gemacht hat, geht es wie von selbst. Eure Gäste werden überrascht sein!

3. Foxtrott

Der Foxtrott ist ein klassischer Gesellschaftstanz im 2/4- oder 4/4-Takt. Er eignet sich für langsame, romantische Lieder wie Frank Sinatras It Had To Be You oder Louis Armstrongs What A Wonderful World. Der Foxtrott ist zwar langsam, aber auch schwierig zu lernen. Ohne jegliche Tanzerfahrung und Rhythmusgefühl ist der Foxtrott nicht unbedingt als Eröffnungstanz zu empfehlen.

4. Rumba

Die Rumba ist ein beliebter klassischer Gesellschaftstanz, der auf einem 2/4- oder 4/4-Takt getanzt wird. Verführerisch, sinnlich und elegant und daher nicht für die schüchterne Paare gemacht. Die Rumba muss nicht schwierig sein, aber dem ein oder anderen Mann wird es anfangs nicht ganz leicht fallen, die Hüften locker zu machen. Übung macht den Meister!

5. Salsa

Ein echter Stimmungsmacher! Salsa ist ein lateinamerikanischer Tanz auf einem 2/4- oder 4/4- Takt. Die schnellen Schritte scheinen anfangs kompliziert, aber wenn ihr die Musik fühlt und ein wenig übt, geht es schneller als ihr Salsa sagen könnt. Außerdem ist jeder sofort in Partystimmung!

6. Tango

Der argentinische Tango passt perfekt zu Paaren, die es dramatisch mögen. Denk zum Beispiel an die berühmte Szene aus Moulin Rouge. Auch der Tango basiert auf einem 2/4- oder 4/4-Takt. Kein Tango ist wie der andere, denn die Grundlage für diesen Tanzstil ist Improvisation. Der Charakter des Tangos ist feurig und leidenschaftlich, kann aber auch als aggressiv charakterisiert werden. Die Schritte wechseln zwischen lang und schreitend und kurz und zackig. Mit einem Tango als Hochzeitstanz werdet ihr sicher jeden Gast verblüffen!

Hochzeitstanz: kreativ und originell

Sind Standardtänze nicht so euer Ding? Ihr wollt lieber eine kreative Show darbieten? Dann macht den Eröffnungstanz zu eurem ganz persönlichen Highlight. Denk zum Beispiel an einen Flashmob. Hier studiert ihr mit einer großen Gruppe eine kurze und einfache Choreografie ein. Ihr fangt als Brautpaar mit zwei Menschen an, dann schließen sich ein paar mehr Gäste an bis am Ende die ganze Hochzeitsgesellschaft den gleichen Tanz tanzt. Oder ihr legt verschiedene Tanzstile zusammen. Ihr fangt mit etwas ruhigem an und überrascht eure Gäste mit einer ausgefallenen Choreo zu moderner Musik und schnellen Rhythmen. Denk daran, dass du dich in deinem Brautkleid frei bewegen kannst, wenn ihr euch für einen solchen Eröffnungstanz entscheidet. Auch müsst ihr diese Choreografie öfter üben bis sie wirklich sitzt, aber das Ergebnis ist all die Mühe wert!

Das könnte dich auch interessieren: Die schönsten Ideen für Hochzeitsspiele, die nicht peinlich sind

Extra Tipps für euren Hochzeitstanz

  • Schaut euch während des Tanzes an und genießt euren Moment
  • Lächle, egal, was passiert
  • Rücken gerade, das strahlt Selbstvertrauen aus
  • Einfach weitermachen, wenn ein Fehler passiert. Niemand hat’s gemerkt!
  • Relax, um euch herum sind Freunde und Familie, es muss wirklich nichts perfekt sein!