Formalitäten / Artikel
am 8 November 2019 von Nina Haussmann

Checkliste nach der Hochzeit | Auf diese 5 Dinge solltest du nicht vergessen

8 November 2019

Von Dankeskarten schreiben bis hin zum Geschenke auspacken, gibt es einiges zu tun. Mit unserer Checkliste nach der Hochzeit vergisst du bestimmt nichts.

Nach der Hochzeit ist vor der Hochzeit; zumindest, was die Organisation angeht. Dabei gibt es schon direkt am Morgen nach der Feier einige Dinge zu erledigen, andere können einige Wochen warten. Damit du weißt, an was du alles denken musst und kein unnötiger Stress aufkommt, haben wir für dich die Checkliste nach der Hochzeit zusammengestellt. So hast du alle To-Do's auf einen Blick und musst dir keine Gedanken machen, etwas Wichtiges zu vergessen.

Schild auf der Hochzeit

1. Geschenke auspacken

Dieser Punkt ist wohl einer der angenehmsten auf deiner Checkliste nach der Hochzeit: Geschenke auspacken. Am besten machst du das gemütlich mit deinem/r frisch gebackenen Ehepartner/in gemeinsam. So könnt ihr nicht nur den vergangenen Tag noch einmal gemeinsam Revue passieren lassen, sondern auch gleich für das ein oder andere Geschenk einen passenden Platz in eurem Zuhause aussuchen. Das auf Hochzeiten oft und gern geschenkte Bargeld solltet ihr schnellstmöglich zur Bank bringen.

2. Dankeskarten schreiben

Weiter geht es auf der Checkliste nach der Hochzeit mit dem Schreiben von Dankeskarten. Damit kannst du dir allerdings ein paar Wochen und auf jeden Fall bis nach der Hochzeitsreise Zeit lassen. Dennoch ist es ein schöner Brauch, allen Gästen eine Weile nach der Feier schriftlich für ihr Kommen und das Geschenk zu danken. Deine Danksagungen kannst du entweder selbst gestalten und mit einem schönen Foto von der Feier versehen oder auch fertig bestellen. 

Brautkleid aufbewahren

3. Brautkleid aufbewahren oder ändern lassen

Was soll mit dem Brautkleid geschehen? Dieser Punkt darf auf keiner Checkliste nach der Hochzeit fehlen. Grundsätzlich hast du verschiedene Möglichkeiten. Entweder kannst du dein Brautkleid weiterverkaufen oder aufheben. Natürlich ist es auch möglich, dein Brautkleid ändern zu lassen und ein alltagstaugliches Kleid daraus zu machen. Viele Bräute lassen aus dem Stoff des Brautkleids auch Taufkleider für ihre zukünftigen Kinder nähen – eine besonders schöne Idee, wie wir finden.

4. Formalitäten nach der Hochzeit

Natürlich gibt es nach der Hochzeit auch einige Formalitäten zu erledigen. Unter anderem solltest du dich darum kümmern, noch offene Rechnungen zu begleichen, die im Zusammenhang mit deiner Hochzeit stehen, beispielsweise Restzahlungen für die Location oder den Blumenschmuck. Auch ausgeliehene Gegenstände wie Kerzenständer, Tischdecken und Sektgläser müssen meist zeitnah nach den Feierlichkeiten zurückgegeben werden. Doch auch damit sind noch nicht alle Punkte auf der Checkliste nach der Hochzeit abgehakt.

Hochzeitskarten

Namensänderung

Die Namensänderung ist aufwendiger als gedacht und ein wichtiger Punkt auf jeder Checkliste nach der Hochzeit. Schließlich musst du deinen neuen Namen nicht nur am Türschild und Briefkasten anbringen, sondern auch offiziell auf den verschiedensten Dokumenten ändern lassen, beispielsweise dem Reisepass, dem Personalausweis, dem Führerschein, der Zulassungsbescheinigung und deiner Gesundheitskarte. Auch deine Bank und deine Ärzte müssen über deine Namensänderung in Kenntnis gesetzt werden. 

Steuerklasse ändern

Weil du als Verheiratete/r in eine andere Steuerklasse gehörst als zuvor, solltest du dich gemeinsam mit deinem/r Partner/in um die Änderung kümmern. Weil ihr zur gemeinsamen Veranlagung verschiedene Möglichkeiten habt, lohnt sich hier unter Umständen auch ein Besuch beim Steuerberater. 

Verträge anpassen

Wenn du Verträge, beispielsweise einen Mietvertrag oder einen Mitgliedsvertrag in einem Verein hast, musst du auch hier an die Namensänderung denken. Auch dein Handyvertrag und bestehende Versicherungen müssen angepasst werden. 

Neue E-Mail Adresse einrichten

Ja, auch das ist ein wichtiger Punkt, an den die meisten nicht denken. Wenn du bei deiner Hochzeit einen neuen Namen angenommen hast, solltest du dich auch um eine neue E-Mail-Adresse kümmern und sie auf all deinen Onlinekonten (Amazon, Facebook, Xing, LinkedIn usw.) hinterlegen.

Brautpaar mit Fotos in der Hand

5. Hochzeitsalbum erstellen

Puh, das sind eine ganze Menge To-Do's oder? Aber keine Sorge: Wenn du früh genug anfängst und die ganzen Punkte gemeinsam mit deinem/r Partner/in in Angriff nimmst, ist das meiste schnell erledigt. Zum Abschluss haben wir noch einen Punkt für deine Checkliste nach der Hochzeit aufgehoben, um den du dich sicher gern kümmerst. Gerade im digitalen Zeitalter ist es besonders schön, ein Fotobuch von deiner Hochzeit zu gestalten, in dem du die schönsten Erinnerungen festhalten und noch Jahre später wiederaufleben lassen kannst.

Weiterlesen: Originelle Hochzeitsfotos