Trauung / Artikel
am 22 Dezember 2019 von Lisa Mandelartz

Eheversprechen schreiben | In 5 Schritten zum persönlichen Ehegelübde

22 December 2019

Das Eheversprechen schreiben ist schwieriger als Gedacht. Wir zeigen dir, wie du deine Gedanken und Gefühle auf Papier bringst und in ein persönliches Ehegelübde verwandelst.

Ein persönliches Eheversprechen schreiben ist gar nicht so einfach. Wie oft hast du schon vor einem leeren Blatt gesessen und die Worte wollten einfach nicht aufs Papier? Wir zeigen dir, wie du in 5 Schritten deine Gedanken und Gefühle in einen wunderschönen Text verwandelst. Mit diesen Tipps und Tricks gelingt dir ein persönliches Eheversprechen, das deinen Liebsten bestimmt zu Tränen rührt!

Ein persönliches Eheversprechen schreiben

Als echte Weddingfreaks haben wir "The Vow" (Für Immer Liebe) schon dutzende Male gesehen. Auch, aber nicht nur, wegen Channing Tatum ;). Nach einem kurzen reality check wissen wir natürlich, dass es ein Film ist und professionelle Drehbuchautoren die Eheversprechen von Leo und Paige geschrieben haben. Möchtest du deinem Liebsten auch so ein schönes Versprechen geben? Dann zeigen wir dir jetzt Schritt für Schritt, wie du die richtigen Worte aufs Papier zauberst! 

Braut trägt ihrem Bräutigam das Eheversprechen vor

Das Ehegelübde schreiben - Wo fängt man an?

In erster Linie ist euer gegenseitiges Eheversprechen nur für euch, auch wenn ihr es euch während der Trauung gebt und alle Blicke auf euch gerichtet sind. Du darfst also ruhig Dinge zitieren oder an Momente erinnern, die nur ihr zwei gemeinsam erlebt habt.

Schritt 1: Die Stimmung

Welche Stimmung möchtest du mit deinen Worten erzeugen? Wird es ein lustiges Gelübde, bei dem eure Gäste die Tränen vor Lachen nicht mehr zurückhalten können oder sollen deine Worte direkt aus dem Herzen kommen und große Emotionen hervorrufen? Sprich dich mit deinem Partner darüber ab, sodass ihr stimmungsmäßig auf einer Wellenlänge seid. 

Das könnte dich auch interessieren: Was ist das Eheversprechen in der Kirche?

Schritt 2: Die Länge des Eheversprechens

Entscheidet gemeinsam darüber, wie lange das Vortragen der Eheversprechen dauern soll. Stell dir vor du hast 4 Absätze geschrieben während dein Bräutigam nur 4 Zeilen aufgeschrieben hat. Angesichts dessen, dass man keine 10 Minuten vor sich hin schluchzen möchte, empfehlen wir ca. 3 Minuten für das Vortragen des Ehegelübdes.

Das Eheversprechen

Schritt 3: Der Inhalt

In erster Linie geht es natürlich darum, deinem zukünftigen Ehemann zu sagen, was du für ihn empfindest. Warum er der Mann deines Lebens ist, was ihr alles gemeinsam erlebt habt, wie ihr hier zu diesem Moment gekommen seid und dass du in 60 Jahren mit ihm zusammen im Schaukelstuhl auf der Veranda sitzen willst. 

Drücke dich vor allem in deinen eigenen Worten aus, bringe ein paar Wortwitze ein, erinnere an gemeinsame Abenteuer und Dinge, die vielleicht schief gelaufen sind. All das macht dein Eheversprechen persönlicher und bringt Leichtigkeit in den Moment.

Das könnte dich auch interessieren: Was ist das Eheversprechen am Standesamt?

Schritt 4: Der Aufbau

Genau wie jede Art von Geschichte, braucht auch ein Eheversprechen eine logische Struktur. Fang zum Beispiel damit an, wo ihr euch zum ersten Mal gesehen habt, wann der Funke übergesprungen ist und wie eure gemeinsame Geschichte dann weiterging. Seid ihr gemeinsam gereist? Habt ihr eine gemeinsame Lieblingsstadt? Oder habt ihr vielleicht schon gemeinsame Kinder? Gegen Ende kannst du ihm sagen, warum er der Mann ist, mit dem du den Rest deines Lebens verbringen möchtest und wie du dir eure gemeinsame Zukunft vorstellst.

Schritt 5: Ein runder Abschluss

Nach eurer life story gibst du deinem (Fast-)Ehemann dein eigentliches Versprechen. Dieser Teil beginnt mit: "Ich verspreche..." Wähle selbst, welche wichtigen oder lustigen Dinge du deinem hubby versprechen möchtest und halte dich kurz. 

Brautpaar

Fang an, dein Eheversprechen zu schreiben

Nun ist es wirklich Zeit, mit dem Schreiben anzufangen. Was wird dein erster Satz? Setz dich in Ruhe hin und beantworte die unten stehenden Fragen für dich selbst. Ich bin mir sicher, dass dir danach genug einfallen wird, worüber du schreiben kannst.

  • Was für aufregende Zeiten habt ihr gemeinsam erlebt?
  • Wie fühlst du dich bei ihm?
  • Ab welchem Zeitpunkt wusstest du, dass es Liebe ist?
  • Wie bringt dein Partner das beste in dir zum Vorschein?
  • Was sind die besten Eigenschaften deines Zukünftigen?
  • Was erhofft ihr euch noch vom Leben? Welche gemeinsamen Ziele habt ihr?
  • Welche Eigenschaften habt ihr gemeinsam oder welche Unterschiede schätzt du in deinem Partner?
  • Warum habt ihr euch entschieden zu heiraten?
  • Wenn du an deinen Mann denkst, welche Worte kommen dir in den Sinn?

Das Eheversprechen in schöner Schrift

Das gegenseitige Eheversprechen geben

Und dann ist plötzlich Showtime! Der Moment, auf den ihr euch so lange gefreut habt. Es ist Zeit für euer gegenseitiges Eheversprechen. Hierfür geben wir dir noch ein paar letzte Tipps mit, damit du in diesem Moment glänzt:

  • So ein Eheversprechen vor versammelter Mannschaft vorzutragen kann einem schonmal die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Familie, Freunde, Bekannte - alle sind da und alle Blicke richten sich auf dich. Übe dein Eheversprechen am besten vor dem Spiegel und ohne abzulesen, aber übertreibe es auch nicht. Je mehr du aus dem Herzen sprichst, desto emotionaler und spontaner werden deine Worte auch bei deinem Liebsten und bei deinen Gästen ankommen. Es soll natürlich rüberkommen und kein vorgetragenes Gedicht sein.
  • Notiere dir ein paar Stichpunkte auf einem kleinen Stück Papier. Die meisten brauchen es gar nicht und haben es nur zur Sicherheit in der Tasche.
  • Hast du Angst davor, weinen zu müssen? Ist doch kein Problem. Lass die Tränen einfach fließen. Solange die Emotionen echt sind, wird dein Eheversprechen dadurch umso schöner. 
  • Wenn du nervös bist, halte immer im Hinterkopf: "Was ist das Schlimmste, was passieren kann" Du vergisst deinen Text. Na und?!

Weiterlesen: Die schönsten Lieder zur Trauung