Coronavirus und deine Hochzeit | Kann sie noch stattfinden und wenn ja, wie?

3 April 2020

Kann deine geplante Hochzeit noch stattfinden oder musst du sie absagen? Welche Vorsichtsmaßnahmen musst du treffen, wenn sie doch stattfindet? Wir sagen dir alles, was du über das Coronavirus und deine Hochzeit wissen musst.

Es sind unsichere Zeiten, auch für Brautpaare. Das Coronavirus hat nicht Auswirkungen auf unser geschäftliches und privates Leben, sondern auch auf Hochzeiten. Können Hochzeiten noch stattfinden oder müssen sie abgesagt werden? Welche Maßnahmen müssen getroffen werden und welche Alternativen hast du? In diesem Artikel findest du Antworten auf alle Fragen rund um das Coronavirus und deine geplante Hochzeit.

Muss ich meine Hochzeit wegen dem Coronavirus absagen?

Eine Frage, die sich viele Paare zurzeit stellen: muss ich meine Hochzeit wegen dem Coronavirus absagen? Um diese Frage zu beantworten, muss zwischen der Hochzeitsfeier und der Trauungszeremonie unterschieden werden. Hier haben wir alles für dich aufgelistet, was du wissen musst:

Aktuelle Maßnahmen der Bundesregierung

Den neuesten Maßnahmen der Bundesregierung zufolge bleiben Restaurants und Dienstleistungsbetriebe bis auf Weiteres geschlossen. Soziale Kontakten müssen sich auf Personen im eigenen Haushalt beschränken und in der Öffentlichkeit muss ein Abstand von 2 Metern zueinander eingehalten werden. In diesem Sinne sind auch Partys und Feiern in einer Gruppe nicht mehr erlaubt. Diese Maßnahmen gelten bis 19. April.

Hier findest du alle Regeln der Bundesregierung im Detail

Braut unterschreibt die Traupapiere

Folgen für deine Hochzeitsfeier

Die derzeit festgelegten Maßnahmen der Bundesregierung gelten noch mindestens die nächsten zwei Wochen. Ist deine Hochzeitsfeier für April geplant, musst du sie auf ein anderes Datum verschieben. Hochzeiten im Mai müssen höchstwahrscheinlich auch verschoben werden. Die Maßnahmen können nach dem 19. April nochmal verlängert werden. Für eine Hochzeitsfeier im Juni oder Juli musst du allerdings noch keine voreiligen Schlüsse ziehen. Am besten hältst du an diesem Hochzeitsdatum erst mal fest, überlegst dir aber schon mal einen Plan B.

Kirchliche Trauungen nicht mehr möglich

Darüber hinaus ist es nicht mehr möglich Gottesdienste in Kirchen oder anderen Glaubensgemeinschaften abzuhalten. Solltest du also eine Trauung in den nächsten Tagen oder Wochen geplant haben, kannst du davon ausgehen, dass du sie verschieben musst!

Standesamtliche Trauungen eingeschränkt

Ob eine standesamtliche Trauung stattfinden kann, ist von Standesamt zu Standesamt noch verschieden. In vielen Gemeinden sind die standesamtlichen Trauungen auf eine maximale Teilnehmerzahl begrenzt. Dies bedeuteten, dass nur das Brautpaar und zwei Trauzeugen oder sogar nur mehr das Brautpaar und der Standesbeamte zugelassen sind. Am besten informierst du dich für genaue Angaben bei deinem örtlichen Standesamt.

Brautpaar schneidet die Hochzeitstorte an

Hochzeit absagen - Was kostet das?

Wenn du deine Hochzeit absagen willst, werden bereits geleistete Kosten und Anzahlungen möglicherweise nicht rückerstattet. Eventuell könne auch sogenannte Ausfallgebühren von deinen bereits gebuchten Dienstleister in Rechnung gebracht werden. Allerdings sind viele Unternehmen in diesen Zeiten des Ausnahmezustands flexibler und bestehen nicht immer auf ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sprich also mit deinen gebuchten Anbietern, um herauszufinden, auf welches Datum du deine Hochzeit verschieben kannst.

Hochzeit im Ausland wegen Coronavirus absagen?

Hast du eine Hochzeit im Ausland für April geplant? Dann musst du diese leider verschieben oder absagen. Die Bundesregierung rät alle Urlaubsreisen ins Ausland bis Ende April zu unterlassen. Es bestehen außerdem Einschränkungen beim grenzüberschreitenden Verkehr. Auch das Auswärtige Amt rät von nicht notwendigen Reisen ins Ausland ab. Für Hochzeiten im Juni oder Juli kannst du noch etwas abwarten, wie sich die Situation entwickelt.

Alternativen: Hochzeit im Winter

Was sind dann gute oder sichere Alternativen für deine Hochzeit in Zeiten von Corona? Am besten nimmst du Abschied von der Idee einer klassischen Hochzeit. Kleine, private Hochzeitsfeiern zuhause und Hochzeiten im Freien sind sicherer und problemloser umzusetzen. Eine andere tolle Idee, ist eine Hochzeit im Winter. Bis zum nächsten Winter sollte die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt sein. Außerdem hat eine Hochzeitsfeier im Winter noch viel mehr Vorteile: Wunschtermine sind schneller verfügbar, Anbieter weniger ausgebucht und daher günstiger, und das Hochzeitsmotto steht auch schon fest.

Brautpaar mit heißer Schokolade in den Händen

Deine Hochzeit findet statt - worauf musst du achten?

Deine Hochzeit findet statt? Toll! Zum Schutz deiner Hochzeitsgäste solltet ihr euch an die Vorgaben des Bundesgesundheitsministeriums halten. Weitere Maßnahmen, die du zur Vorsorge aller Beteiligten treffen kannst, sind:

  • Gästezahl reduzieren
  • Risikogruppen von der Feier ausschließen
  • Kein Hände schütteln oder Umarmen beim Gratulieren
  • Gute Belüftung der Räume oder Feier im Freien
  • Für ausreichend Hygiene sorgen (z.B. Desinfektionsgel als Gastgeschenk)
  • Keine Hochzeitsspiele mit Körperkontakt 
  • Hochzeit filmen lassen und via Live Stream übertragen

Brautkleid Anprobe

Muss ich mir Sorgen um mein Brautkleid machen?

Auch die Brautmodenbranche ist vom Coronavirus betroffen. Brautkleider sind schwieriger zu beschaffen, Lieferzeiten können sich erheblich verzögern und Änderungen können möglicherweise nicht mehr durchgeführt werden. Außerdem sind viele Brautmodengeschäfte bis auf Weiteres geschlossen.

Um die Planung deiner Hochzeit nicht zu gefährden, solltest du daher frühzeitige Vorkehrungen treffen! Normalerweise beträgt die durchschnittliche Lieferzeit eines Brautkleides zwischen drei und fünf Monaten, zurzeit kann sie jedoch bis zu sieben Monate betragen. Außerdem sind einige Brautkleid Stoffe, Spitzen, Perlen und Verzierungen nicht vorrätig.

Brautkleid rechtzeitig aussuchen

Heiratest du im Sommer 2021 und solltest du nicht auf die neueste Brautmoden-Kollektion (im September 2020) warten. Die neuesten Kollektionen können sich aufgrund von Liefer- und Produktionsproblemen verzögern. Begib dich also rechtzeitig auf Brautkleidsuche.

Zum Glück sind die Bestseller großer Marken, wie Justin Alexander oder Maggie Sottero immer auf Lager. Lass dich also in einem Brautmodengeschäft beraten, welche Modelle Verfügbar sind und welche Möglichkeiten es für Änderungen oder Anpassungen an deinem Wunschkleid gibt. Je nach dem, wie viel Zeit noch bis zu deiner Hochzeit ist, kannst du entsprechend reagieren.

Quellen: 
Bundesregierung.de
Bundesgesundheitsministerium.de
Auswaertiges-Amt.de