Verlobung / Artikel
am 12 August 2019 von Daniela Gugerbauer

Romantisch und unvergesslich - so kannst du den perfekten Heiratsantrag machen

12 August 2019

Die Frage aller Fragen und wie sie bestimmt mit JA beantwortet wird, liest du in diesem Artikel.

Willst du mich heiraten? Wohl kaum einer Frage wohnt so viel Zauber inne wie dieser. Wer den Rest seines Lebens mit einem Menschen verbringen möchte und sich entschieden hat, die Fragen aller Fragen zu stellen, steht nur noch vor einem Problem: den perfekten Heiratsantrag machen. Natürlich soll der eigene Antrag etwas ganz Besonderes und unvergesslich werden. Klar, dass du dich hier sehr unter Druck setzt. Wenn du noch fieberhaft nachdenkst, wie du der Liebe deines Lebens einen romantischen Heiratsantrag machen kannst, bekommst du hier jede Menge Inspiration.

Heiratsantrag machen

Wann solltest du einen Heiratsantrag machen?

So abgedroschen es auch klingen mag: Eine gute Planung ist für einen Heiratsantrag das Wichtigste. Wenn die Planung nicht stimmt und im letzten Moment etwas schiefgeht oder dazwischenkommt, ist der romantische Moment dahin. Du solltest dir also vor allem gut überlegen, wann der passende Moment zum Heiratsantrag machen ist. Vielleicht ist es beispielsweise an einem entspannten Wochenende besser als abends nach der Arbeit, wenn sich der Partner nur noch auf sein Bett freut? Vertraue hier deinem Bauchgefühl und denke darüber nach, welches Setting deinem Partner am besten gefallen würde. 

Heiratsantrag machen

Wie machst du einen Heiratsantrag?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, wenn du einen Heiratsantrag machen möchtest: klassische und ausgefallene Varianten. Ein klassischer Antrag schließt natürlich immer den altbewährten Kniefall mit ein und kann beispielsweise in einem schicken Restaurant oder bei einem gemeinsamen Picknick stattfinden. Wer auf Ausgefallenes steht, möchte vielleicht lieber während einer Fahrt mit dem Heißluftballon oder in einem extra gebuchten Kinosaal um die Hand seiner Liebsten anhalten. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Das könnte dich auch interessieren: Was kostet ein Verlobungsring?

Heiratsantrag machen

Das richtige Setting für deinen Heiratsantrag

Doch neben der Frage des Wann und des Wie gibt es noch eine weitere wichtige Frage, über die man besonders gut nachdenken sollte: Soll die Verlobung im privaten Rahmen stattfinden oder sollen Freunde und Verwandte an dem bedeutenden Ereignis teilhaben? Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Hier kommt es vor allem darauf an, was dem Partner am besten gefallen würde.

Heiratsantrag machen in der Öffentlichkeit

Einen Antrag in der Öffentlichkeit sollte man wirklich nur dann wagen, wenn man sich hundertprozentig sicher ist, dass die Frage aller Fragen mit Ja beantwortet wird und der Partner den Trubel um die Verlobung mag. Denn sonst könnte es ziemlich schnell ziemlich peinlich werden. Gute Gelegenheiten für einen öffentlichen Antrag sind beispielsweise Geburtstagsfeiern oder auch ein besonderer Moment an Silvester. Aber auch ein Antrag auf der Kinoleinwand oder per Anzeige in der Zeitung sind möglich. Wer seinen Partner hier gut einschätzen kann, hat zahllose Möglichkeiten zum Heiratsantrag machen in der Öffentlichkeit. 

Heiratsantrag machen im privaten Rahmen

Den meisten Menschen wird ein romantischer Antrag im privaten Rahmen wahrscheinlich angenehmer sein. Besonders beliebt sind Anträge im Urlaub mit einem Sonnenuntergang am Meer im Hintergrund oder vor einer anderen schönen Kulisse, beispielsweise auf einem Berg mit grandioser Aussicht oder in einem Riesenrad. Beim Heiratsantrag machen im privaten Rahmen können die dann hoffentlich frisch Verlobten den Moment gemeinsam genießen und müssen ihn nicht mit anderen Menschen teilen – ein unvergessliches Erlebnis, von dem man gern immer wieder erzählt.  

Heiratsantrag machen

Als Frau einen Heiratsantrag machen - Ja oder nein?

Ist der Antrag Männersache oder darf auch Frau sich “trauen“? Die Antwort ist ganz einfach: Natürlich kannst du auch als Frau deinem zukünftigen Bräutigam einen Heiratsantrag machen. In der Realität sind es aber immer noch wesentlich mehr Männer als Frauen, die einen Heiratsantrag machen. Das liegt aber nicht unbedingt an einem Mangel an Gleichberechtigung, sondern daran, dass die meisten Frauen hier einfach die Prinzessin bleiben und den Antrag dem Mann überlassen möchten, der diese Aufgabe wiederum auch gern übernimmt. Ein Problem ist der Antrag als Frau aber natürlich nicht. Wer möchte, muss nur alle Bedenken über Bord werden und die bedeutende Frage stellen.

Weiterlesen: Die Verlobungsfeier planen - so gelingt's