Hochzeitseinladungen selber machen

5 January 2020

Die Hochzeitseinladungen selber machen ist individuell und einzigartig. Wir zeigen dir die besten Ideen, von ausgefallenen bis günstigen Einladungskarten.

Hochzeitseinladungen selber machen? Mit den richtigen Ideen kein Problem. Ob ausgefallen mit Wachssiegel oder günstig mit einem Hochzeitsstempel - für jedes Budget und jeden Geschmack ist etwas dabei. Wir zeigen dir unsere Favoriten für deine Einladungskarten. Lass dich inspirieren!

Hochzeitseinladungen selber machen

Du kannst deine Hochzeitskarten komplett selbst gestalten und basteln oder eine schlichte Einladungskarten drucken lassen und ihr dann mit deinem persönlichen Design einen individuellen Touch verleihen. Je nach dem, wie kreativ du bist und wie viel Hilfe du dafür von Freundinnen oder der Familie bekommst.

...oder drucken lassen?

Die Hochzeitseinladungen vom Profi gestalten und drucken lassen ist teurer, als sie selber zu basteln. Hat allerdings den Vorteil, dass du dir eine Menge Arbeit ersparst und sicher sein kannst, dass dein Wunschdesign auch erfolgreich umgesetzt wird.

Weiterlesen: Was kosten Hochzeitseinladungen?

Hochzeitseinladungen mit getrockneten Blüten

Ausgefallene Hochzeitseinladungen selber machen

Ausgefallene Hochzeitseinladungen müssen nicht teuer oder kompliziert sein und du kannst sie außerdem ganz einfach selber machen. 

Hochzeitskarten im Vintage Look

Vintage ist und bleibt ein Trend für Hochzeiten. Wenn du deine Hochzeitseinladungen selber basteln willst, ist das auch im Vintage Look möglich. Vor allem natürliche Materialien, wie getrocknete Blumen, Leinen- oder Spitzenstoff eigenen sich hierfür. Du kannst den Spitzenstoff dazu verwenden, um deine Hochzeitskarten einzurahmen, einen Streifen davon aufkleben oder zu einer schönen Masche binden. Getrocknete, kleine Blumen oder Eukalyptus kannst du mit einem Leinenzwirn oder Jutegarn befestigen.

Mehr Ideen für: Hochzeitseinladungen im Vintage Look

Hochzeitseinladungen mit Siegel

Hochzeitskarten mit Wachssiegel

Minimalistischen Hochzeitseinladungen verleihst du mit einem Wachssiegel den letzten Schliff und das gewisse Etwas. Du kannst dafür selbstklebende Wachssiegel kaufen oder ein Wachssiegel-Set mit personalisiertem Stempel. Die zweite Option ist etwas aufwändiger, da du für jede Karte das Wachs erwärmen musst, einen Klecks darauf geben und dann mit dem Siegelstempel ein paar Sekunden festgedrückt halten musst, bis es fest geworden ist. Dafür hast du dann einzigartige Hochzeitskarten mit euren Initialen darauf verewigt.

Günstige Hochzeitseinladungen selber machen

Hochzeitseinladungen müssen nicht teuer sein. Vor allem, wenn du sie selber basteln willst, gibt es tolle Ideen, die nicht viel kosten, aber trotzdem persönlich und einzigartig sind.

Hochzeitskarten mit Fotos

Schlichte Hochzeitseinladungen erhalten durch Fotos ein modernes Upgrade. Das müssen auch keine professionellen Fotos sein. Du kannst lustige Fotostreifen aus dem Automaten auf den Einladungskarten befestigen. Eine andere tolle Idee sind Polaroids, die sogar die komplette Hochzeitseinladung ersetzen können, indem du für jeden Gast ein Polaroid-Foto von euch entwickeln lässt und auf der Rückseite den Text schreibst.

Hochzeitseinladungen mit Fotos

Hochzeitskarten mit Stempel

Einen Hochzeitsstempel kannst du mit euren Namen und dem Hochzeitsdatum personalisieren lassen und dann alle Einladungskarten damit bedrucken. Einfach ein schönes Papier für die Karten und Umschläge auswählen und die Stempel machen den Rest. Du kannst auch ein ganzes Stempelset kaufen und damit die alle Hochzeitskarten und die Umschläge selbst bedrucken.

Mehr lesen: Welcher Text muss auch die Hochzeitseinladungen?