Brautkleider / Artikel
am 8 Januar 2020 von Lisa Mandelartz

Das Brautkleid ändern lassen | Was ist alles möglich?

8 January 2020

Sein Brautkleid ändern lassen - wie funktioniert das eigentlich? Wir sagen dir, was möglich ist und was dich erwartet, wenn dein Brautkleid angepasst wird.

Wenn du dein Traumkleid gefunden hast, ist es sehr wahrscheinlich Zeit, es ändern zu lassen. Auch, wenn du am liebsten sofort in deinem Brautkleid zum Altar schreiten möchtest, ist erstmal das Anpassen dran, so dass es auch wirklich optimal sitzt. Es ist ganz normal, dass ein Brautkleid nicht von Anfang an perfekt sitzt. Um den perfekten Brautlook zu kreieren, ist es wichtig, dein Brautkleid ändern zu lassen und genau deinem Körper anzupassen. Wie das genau funktioniert und was man alles am Brautkleid ändern lassen kann, haben wir für dich rausgesucht.

Brautkleid ändern lassen - Brautkleider an einer Kleiderstange mit blau-weißer Wand im Hintergrund

Das Brautkleid ändern lassen

Ein Brautkleid den Wünschen und der Figur der Braut anzupassen ist eine Kunst für sich, denn jeder Körper ist anders. Deshalb macht es auch Sinn, dass man dies den Profis überlässt. Die meisten Brautmodegeschäfte arbeiten mit einem oder mehreren Schneidern zusammen, die Erfahrung mit dem Ändern von Brautkleidern haben. Wir haben die beiden Gründerinnen und Schwestern Simone und Esther von der Brautmodeboutique La Bella Blanca gefragt, wie das genau funktioniert. Die beiden Schwestern haben jahrelange Erfahrung im Brautmodegschäft und gründeten diesen Modetempel aus Leidenschaft. 

Das könnte dich auch interessieren: Was kostet ein Brautkleid?

Wann sollte man sein Brautkleid ändern lassen?

Sobald du dein perfektes Brautkleid gefunden hast, wird es in der Regel für dich bestellt. Du solltest deshalb frühzeitig mit der Suche nach dem Brautkleid beginnen und die Lieferzeiten berücksichtigen. Diese kann je nach Brautkleid variieren, liegt jedoch meistens bei mindestens vier Monaten. Fang also früh an, so dass du sicher sein kannst, dass dein Kleid am Tag der Hochzeit passt und pünktlich ankommt.

Brautkleid ändern lassen

Wie kann man das Brautkleid ändern lassen?

Das Brautkleid kürzen

Kaum eine Braut probiert ihr Brautkleid an und es sitzt wie angegossen. Meist muss das Brautkleid gekürzt werden. Die Länge des Kleids ist extrem wichtig, denn natürlich möchtest du nicht zum Altar stolpern. Das Kürzen des Brautkleids erfolgt fast immer bei der ersten Anprobe, da die Länge dann an deine Brautschuhe angepasst wird. Wenn du kein Fan von langen Schleppen bist, wird auch diese bei diesem Termin so abgesteckt, dass die Länge deinen Wünschen entspricht. 

Das Brautkleid enger nähen

Ist das Bratkleid etwas zu weit? Dann kann die Schneiderin es auf deine Körperform anpassen, so dass es eine ideal Passform hat. Das Anpassen des Brautkleids wird entlang der Naht des Verschlusses oder der Seitennähte vorgenommen. Auf diese Weise kann man am Schluss nichts mehr von den Abänderungen sehen.

Das Brautkleid weiter nähen

Sitzt das Brautkleid bei der Anprobe so eng, dass du das Hochzeitsdinner überspringen müsstest? Das will und muss sich keine Braut antun. Die richtige Passform des Brautkleides ist so wichtig, denn du willst deine Hochzeit genießen können. Wenn das Kleid auch nur ein kleines bisschen zu eng ist, sollte es unbedingt etwas weiter genäht werden. Bedenke allerdings auch, dass die Möglichkeiten, das Brautkleid weiter zu nähen begrenzt sind, da natürlich genügend Stoff vorhanden sein muss. Beim Weiternähen des Kleids wird die Naht gelockert und versetzt.

Brautkleid ändern lassen

Wie läuft die Änderung des Brautkleides ab?

Das Ändern des Brautkleids läuft in mehreren Schritten ab. Das Brautkleid kann nicht in einer Session angepasst werden, denn nachdem das Brautkleid bestellt und geliefert wurde, steht ein zweiter Termin im Brautmodegeschäft an, bei dem du das Brautkleid noch einmal anprobierst. So können die weiteren Änderung vorgenommen werden, wenn nötig. 

Termin für die erste Anprobe

Sobald das Brautkleid geliefert wurde, steht der erste "Anpasstermin" an. Bei dieser Anprobe ist es wichtig, dass du deine Brautschuhe mitbringst oder zumindest Schuhe mit der gleichen Absatzhöhe. Denn die Absatzhöhe der Brautschuhe bestimmt die Länge des Kleides. Ohne Schuhe ist es also nicht möglich, die richtige Länge zu bestimmen. Während dieser Anprobe wird das Kleid so abgesteckt, dass du sehen kannst, wie es aussehen wird, wenn es angepasst wurde. Nachdem das Kleid komplett abgesteckt wurde und du keine Fragen mehr hast, kannst du das Kleid wieder ausziehen und den Termin zum zweiten Anpassen vereinbaren.

Zusätzliche Änderungen

Während des ersten Termins zum Anpassen des Brautkleides können auch zusätzliche Änderungen am Brautkleid vorgenommen werden, die etwas am Design und an der Passform verändern. Zum Beispiel kann die Schleppe gekürzt werden, das Dekolleté und der Rückenausschnitt tiefer gemacht werden oder etwas mehr Glitzer hinzugefügt werden. Gib deine individuellen Wünsche so früh wie möglich an, so dass du sichergehen kannst, dass deine Wünsche umgesetzt werden können.

Termin für die zweite Anprobe

Der zweite Termin zur Anprobe findet zwei bis drei Wochen nach der ersten Anprobe statt. Bei diesem Termin probierst du dein Brautkleid zum wahrscheinlich letzten Mal vor der Hochzeit an. Wenn also alles passt, kannst du dein kleid nach dieser Anprobe mit nach Hause nehmen. Dein Brautkleid wird dann in eine spezielle Hülle gepackt, so dass es bis zum großen Tag geschützt bleibt. Passt es allerdings doch noch nicht perfekt, geht die Näherin sofort an die Arbeit. In der Zwischenzeit kannst du einen Kaffee trinken und warten bis die Näherin fertig ist. Anschließend probierst du das Kleid noch einmal an und spätestens jetzt, sollte wirklich alles sitzen. In der Regel kannst du also damit rechnen, dass du dein Brautkleid spätestens nach dem zweiten Termin zur Anprobe mit nach Hause nimmst.

Brautkleid ändern lassen

Was kostet das Brautkleid ändern lassen?

Das Anpassen des Brautkleids ist eine Kunst für sich, die natürlich auch bezahlt werden muss. Die Preise hierfür sind je nach Brautmodegeschäft und je nach Art und Stelle, wo das Kleid umgenäht werden muss unterschiedlich. Da ein Brautkleid jedoch nur sehr selten auf Anhieb perfekt sitzt, solltest du als Braut die Kosten für das Anpassen deines Brautkleides berücksichtigen.

In manchen Brautmodegeschäften wird mit einem Pauschalpreis von zum Beispiel 240,- € gerechnet. Das bedeutet, dass das Kleid auf die richtige Länge gekürzt oder verlängert wird und zum Beispiel die Taille enger oder weiter genäht wird. Zusätzliche Änderungen, wie zum Beispiel das Hinzufügen von Glitzersteinchen oder Spitze oder das Anpassen des Ausschnitts, werden zusätzliche berechnet.

Weiterlesen: Alles, was du über die Brautkleid Anprobe wissen musst